Digitales Marketing 2024

Schaffen Sie Wachstum mit Technologie und Kreativität

Über den Autor

as 1

Alexander Sperber ist der Geschäftsführer von UnitedAds, einem Unternehmen, das sich auf digitale Marketingstrategien spezialisiert hat. Mit fast zwei Jahrzehnten Erfahrung hat er sich als Experte auf den Gebieten Google Ads und Suchmaschinenoptimierung (SEO) etabliert. Unter seiner Führung ist UnitedAds bekannt geworden für seine innovativen Ansätze zur Verbesserung der Online-Sichtbarkeit und zur Förderung des digitalen Marketingerfolgs.

Die Marketinglandschaft wandelt sich schneller als je zuvor. KI und Automatisierung haben dazu geführt, dass sich das Marketing hat sich in den letzten drei Jahren mehr verändert als in den vergangenen 25 Jahren.

Die Art, wie Menschen recherchieren und sich mit Marken auseinandersetzen, beeinflusst, welche Marketingkanäle und -strategien wirksam sind. Es wird immer herausfordernder, sich durch das Informationsrauschen durchzukämpfen, um Traffic und Leads zu generieren. Ein universeller Ansatz, der fast überall passt, funktioniert nicht mehr. Marketer müssen sich diesen Herausforderungen stellen und das 2024 vor dem Hintergrund knapper Marketingbudgets.

Lesen Sie jetzt, wie unsere Marketingspezialisten im Jahr 2024 über Awareness, Engagement, Personalisierung, Effizienz, Analytics & Measurment, Privacy und Wachstum nachdenken.

Awareness

Die Marketingprofis richten ihr Augenmerk zunehmend auf Käufer, die im digitalen Zeitalter aufgewachsen sind. Awareness entsteht heutzutage vor allem durch den Aufbau von Vertrauen mittels Suchmaschinen, sozialer Medien und Videoinhalten.

  • 1

    Kampagnen

  • 2

    Zielgruppenansprache

  • 3

    Ads & Assets

  • 4

    SEO

Da Digital Natives zunehmend zu Entscheidungsträgern heranwachsen, verändern sich die Interaktionsweisen der Käufer mit Unternehmen im Internet.

Die größten Herausforderungen dabei sind die Entwicklung von kreativen Ideen, die Erstellung von fesselndem Content, der Leads und Kunden generiert, sowie die Personalisierung der Inhalte.

Kampagnen

Sobald Sie Ihre Zielgruppen identifiziert haben, ist es entscheidend, sie effizient zu erreichen und Ihre Marketingbotschaften über alle Inventartypen und Kanäle zu verbreiten.

  • Erweitern Sie Ihre Reichweite und optimieren Sie die Performance

    Erweitern Sie Ihre Keyword-Listen, um relevante Suchanfragen zu berücksichtigen, die sich auf Ihre Produkte, Produktkategorien, Ihre Marke und andere wichtige Bereiche beziehen. Kaufen Sie einen größeren Anteil Ihrer Video- und Display-Werbung über programmatische Kaufmethoden wie offene Auktionen oder programmatische Direktkäufe. Optimieren Sie die Performance über alle digitalen Kanäle.

  • Sorgen Sie für Qualitätskontrolle

    Überwachen Sie die Markensicherheit, Sichtbarkeit, Anzeigenqualität und die Performance Ihrer Keywords in Ihren Kampagnen. Verwenden Sie die Ergebnisse, um Ihre Gebotsstrategien, Medienkäufe und die Budgetverteilung zu optimieren.

  • Erhöhen Sie die Vielfalt Ihrer Anzeigenformate

    Setzen Sie spezielle Formate ein, wie beispielsweise Shopping-Anzeigen in der Suche, Native Advertising und Formate für mobile Apps.

YouTube
Zielgruppe

Zielgruppenansprache

Um Kunden genau dann zu erreichen, wenn sie Sie benötigen, ist es wichtig, alle Datenquellen zu organisieren.

  • Nutzen Sie mehr Signale, um Ihre Zielgruppe zu erreichen

    Verwenden Sie neben Daten von Drittanbietern auch Ihre eigenen 1st Party Daten über verschiedene digitale Kanäle. Bestimmen Sie damit, welche Nutzer Sie online ansprechen möchten. Verwenden Sie diese Daten, um weitere Zielgruppensegmente zu erstellen und passen Sie diese Segmentierung während der Kampagnenlaufzeit an.

  • Weitere Möglichkeiten zur Nutzeransprache finden

    Decken Sie alle Bereiche des Marketingtrichters ab – von der Awareness bis hin zum Kauf und schließlich der Anregung von Wiederholungskäufen.

  • Segmentierungsfähigkeiten erweitern

    Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten im Umgang mit Tools, die das Erfassen und Analysieren von Nutzererkenntnissen ermöglichen, wie zum Beispiel ein CRM-System oder eine Datenmanagement-Plattform.

Ads & Assets

Konsumenten erwarten unterstützendes Marketing – schnell, reibungslos und individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Sie müssen intuitive und wirkungsvolle Erlebnisse über alle digitalen Berührungspunkte Ihrer Marke bieten, sei es Ihre Webseite, Ihre App, Werbeanzeigen und markenspezifische Inhalte.

  • Anzeigenrelevanz verbessern

    Passen Sie Ihre Anzeigen an verschiedene Nutzertypen an. Verfeinern Sie die Segmentierung Ihrer Nutzer in verschiedene Zielgruppen und erstellen Sie Anzeigen, die auf ihre spezifischen Merkmale zugeschnitten sind.

  • Nutzererfahrung Ihrer Angebote anpassen

    Gehen Sie über die grundlegende Personalisierung Ihrer Webseite hinaus. Schaffen Sie maßgeschneiderte Erlebnisse für eine größere Anzahl Ihrer Zielgruppensegmente. Nutzen Sie beispielsweise Echtzeit-Prognosemodelle, um Produktvorschläge zu machen.

  • Kreative Tests ausbauen

    Integrieren Sie weitere Methoden wie multivariate Tests oder Verbraucherumfragen in Ihr Testverfahren.

Ads und Assets

Suchmaschinenoptimierung

In einer immer wettbewerbsintensiveren Suche muss Ihre Content-Strategie konsequent auf den Bedürfnissen der Nutzer basieren und nicht auf dem, was für Sie am einfachsten ist. Betrachtet man die neuesten Google-Updates, wird deutlich, dass Google den Begriff „Helpful Content“ weiter präzisiert und dabei den Fokus auf das „E“ für „Erfahrung“ im Rahmen des E-E-A-T Konzepts legt.

SEO
  • Fokus auf User Experience (UX)

    Websites, die eine hervorragende Benutzererfahrung bieten – informativ, leicht navigierbar, schnell ladend und mobilfreundlich – werden von Suchmaschinen bevorzugt. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit einer UX-Optimierung, um Top-Rankings zu erreichen und zu erhalten.

  • Sorgen Sie für Content-Qualität

    Inhaltliche Tiefe und Qualität sind schon lange im Fokus von Algorithmus-Updates, und dieser Trend setzt sich weiter fort. Suchmaschinen belohnen umfassende, gut recherchierte und qualitativ hochwertige Inhalte.

  • Integration von Social Signals

    Soziale Signale wie Shares und Likes beeinflussen die Suchergebnisse. Ein kohärenter Social-Media-Auftritt wird daher immer wichtiger für die Gesamt-Strategie.

Engagement

Die Customer Journey ist nicht mehr linear. In einer Welt voller Auswahlmöglichkeiten haben Verbraucher immense Macht. Sie recherchieren und vergleichen akribisch verschiedene Optionen, bevor sie eine Entscheidung treffen. Markenkommunikation ist daher wichtiger denn je, da sie jeden Schritt auf diesem komplexen Weg beeinflusst.

  • 1

    Chatbots

  • 2

    Videos

  • 3

    E-Mail

Kunden durchlaufen verschiedene Phasen, bevor sie ein Produkt oder eine Dienstleistung kaufen.

Markenkommunikation muss daher an jedem Touchpoint der Customer Journey zielgerichtet eingesetzt werden, um echtes Engagement zu fördern und die Kaufentscheidung zu beeinflussen.

Chatbots: Neue Möglichkeiten im Kundenservice und Marketing

Chatbots, virtuelle Assistenten auf Basis von Künstlicher Intelligenz (KI), revolutionieren die Art und Weise, wie Unternehmen mit ihren Kunden interagieren. Chatbots sind inzwischen ein leistungsstarkes und von Kunden akzeptiertes Tool, mit dem Unternehmen ihre Kundeninteraktionen verbessern und ihre Geschäftsziele erreichen können.

Zudem eignen sich ChatBots hervorragend um First Party Daten zu gewinnen.

Die aktuellen Trends

  • Zunehmende Verbreitung von KI-Chatbots im Marketing

    Immer mehr Unternehmen erkennen die Vorteile von Chatbots und setzen sie in ihren Marketingaktivitäten ein.

  • Personalisierung von Kundenerlebnissen

    Chatbots ermöglichen es Unternehmen, die Interaktionen mit ihren Kunden zu individualisieren und auf ihre Bedürfnisse und Präferenzen einzugehen.

  • Steigerung des Kundenservice und Unternehmenswachstum

    Chatbots können Kundenservice-Teams effizienter gestalten und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit und -bindung erhöhen.

ChatBots

Videos: Kein Medium bietet 2024 einen höheren ROI

Videomarketing für Unternehmen aller Größenordnungen unverzichtbar geworden.

Im Jahr 2024 gibt es mehrere überzeugende Gründe, warum Unternehmen dieses mächtige Werkzeug in ihre Marketingstrategien integrieren sollten:

video
  • Nutzerengagement und Reichweite

    Im Vergleich zu traditionellen Text- oder Bildinhalten sind Videos effektiver darin, die Aufmerksamkeit der Zuschauer zu erregen und zu halten. Dies erhöht die Reichweite und Sichtbarkeit der Marke, insbesondere auf sozialen Medienplattformen, wo Videos oft bevorzugt dargestellt werden.

  • Steigerung des ROI

    Videos können komplizierte Informationen auf einfache und unterhaltsame Weise vermitteln, was die Kaufentscheidungen der Verbraucher beeinflussen kann.

  • Verbesserung der SEO-Leistung

    Videos können auch dazu beitragen, die Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu verbessern.

E-Mail-Marketing bleibt auch 2024 ein Top-Kanal

E-Mail-Marketing bleibt unverzichtbarer Bestandteil des Marketingmixes, aber es erfordert eine kontinuierliche Entwicklung und Anpassung an die sich ändernden Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden

  • Verstärkte Personalisierung

    Personalisierung ist nicht mehr nur ein nettes Extra, sondern ein Muss. Kunden erwarten heute Inhalte, die speziell auf ihre Interessen und Bedürfnisse zugeschnitten sind.

  • Reaktionsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit

    Der Markt verändert sich schnell, und E-Mail-Marketing muss mithalten können. Dies erfordert eine flexible Planung und die Fähigkeit, Kampagnen schnell anzupassen, besonders in Reaktion auf aktuelle Ereignisse oder Marktveränderungen.

  • Integration mit anderen Marketingkanälen

    E-Mail-Marketing sollte nicht isoliert betrachtet werden. Die Integration mit anderen Marketingkanälen wie Social Media, Content-Marketing und Digital Advertising schafft eine kohärente und umfassende Marketingstrategie.

eMail