Über den Autor

IMG 20231216 WA0000
Content Managerat| + posts

Sven Nossek ist Content-Manager bei UnitedAds und kümmert sich um alle Bereiche der Content-Erstellung: von der Recherche über Briefings und Content-Pläne bis zum fertigen Text. Er befasst sich seit 2019 mit dem Thema Content Management, SEO und Content-Marketing sowie Künstlicher Intelligenz im Marketing- und Content-Bereich. Neben Deutsch spricht er Englisch, lernt Schwedisch und kann einige Wörter Spanisch. In seiner Freizeit liest er Fantasy, Science-Fiction und historische Romane, schreibt selbst, kocht und ist auf Mittelaltermärkten anzutreffen, wo er seine Leidenschaft für Geschichte und Archäologie mit seinem anderen Hobby kombiniert: dem Brauen von edlem Honigwein aus regionalen Zutaten.

Entdecken Sie mit UnitedAds die Kunst der Suchmaschinenoptimierung (SEO), die Ihr Unternehmen an die Spitze der Suchergbnissse bringt.

Bei uns finden Sie nicht nur Experten mit jahrelanger Erfahrung, sondern auch innovative Strategien, die speziell darauf ausgerichtet sind, Ihre Online-Präsenz zu revolutionieren. Wir verstehen, dass jedes Unternehmen einzigartig ist – deshalb erhalten Sie bei uns maßgeschneiderte SEO-Lösungen, die genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Unsere fortschrittlichen Techniken und erprobten Methoden sind Ihr Schlüssel zu verbesserten Website-Rankings und einer gesteigerten Sichtbarkeit in den Suchmaschinenergebnissen. Wählen Sie UnitedAds und erleben Sie, wie wir Qualität, Innovation und messbare Erfolge in der Welt der Suchmaschinenoptimierung neu definieren.

Vertrauen Sie auf unsere Expertise, um Ihre digitale Reichweite zu maximieren, Ihre Zielgruppe effektiver zu erreichen und nachhaltigen Geschäftserfolg zu sichern.

Für Unternehmen, deren Budgets bekanntlich immer begrenzt sind, stellt sich die Frage, ob die Webdesign-Agentur nicht auch gleich die SEO mit übernehmen kann.

Leider ist die Frage nicht mit einem einfachen “ja” oder “nein” zu beantworten – aber keine Sorge. Wir haben uns dem Thema in diesem Artikel angenommen und werden die verschiedenen Aspekte eingehend beleuchten.

Am Ende wissen Sie, welche Faktoren Sie beachten müssen, um eine Entscheidung zu treffen: Webdesign und SEO aus einer Hand, oder maximale Expertise mit dedizierten Agenturen und Experten.

Wo Webdesign und SEO zusammentreffen

Die erfolgreiche Integration von SEO in das Webdesign ist entscheidend für jede Marketingstrategie. Eine Webseite ist nicht nur eine digitale Visitenkarte, sondern auch ein Werkzeug, um auf den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) sichtbar zu sein.

Für Unternehmen und deren Marketingverantwortliche ist es daher essentiell, dass Webdesign und SEO an einem Strang ziehen. Nur so kann sichergestellt werden, dass eine Webseite nicht nur ästhetisch ansprechend und benutzerfreundlich ist, sondern auch technisch und inhaltlich so gestaltet wird, dass sie von Nutzern leicht gefunden und von Suchmaschinen bevorzugt behandelt wird.

Können Webdesign-Agenturen auch SEO?

Ganz einfach gesagt: Ja, viele Webdesign-Agenturen bieten auch SEO-Dienstleistungen an, allerdings gibt es dabei einiges zu beachten. Während spezialisierte SEO-Agenturen sich ausschließlich auf Suchmaschinenoptimierung konzentrieren und daher tiefergehendes Know-how besitzen, integrieren Webdesign-Agenturen SEO meist als Teil eines umfassenderen Serviceangebots.

Das kann für kleinere Unternehmen und solche, die ihre Online-Präsenz gerade erst aufbauen, Vorteile bieten. Sie profitieren von einer nahtlosen Integration von Design und Optimierung, die effektiv aufeinander abgestimmt sind. Allerdings sind solche Agenturen in spezifischen, fortgeschrittenen SEO-Techniken weniger versiert. Die SEO-Leistungen von Webdesign-Agenturen sind daher oft weniger zielgerichtet und nicht so effektiv, wie es eine dedizierte SEO-Agentur oder ein guter Freelancer leisten könnte. Zudem halten sich SEOs immer auf dem Laufenden, was neue Entwicklungen in ihrem Bereich betrifft. Webdesigner, die SEO eher nebenbei betreiben, haben dafür oft nicht die Zeit.

Wichtig ist also, dass Sie die jeweiligen Stärken und Grenzen einer Agentur verstehen, um die beste Entscheidung für ihre SEO- und Webdesign-Bedürfnisse zu treffen.

Wichtige Webdesign-Aspekte für SEO

Effektives Webdesign geht weit über das Ästhetische hinaus; es ist ein wichtiger Faktor für die Optimierung der Suchmaschinenplatzierung und die Verbesserung der Nutzererfahrung.

Benutzererfahrung (UX) und SEO

Die Benutzererfahrung ist zentral für den SEO-Erfolg. Ein gutes UX-Design sorgt dafür, dass Besucher länger auf einer Webseite verweilen. Das wiederum beeinflusst auch das Suchmaschinenranking. Dazu gehören einfache Navigation, schnelle Reaktionszeiten und intuitives Layout, welche die Zufriedenheit der Nutzer erhöhen und zu besseren Engagement-Metriken führen. Google bevorzugt Websites mit positiver Nutzererfahrung.

Technische Performance einer Website

Die technische Leistungsfähigkeit einer Webseite ist ein weiterer wichtiger Aspekt, bei dem Webdesign und SEO zusammentreffen. Die Ladegeschwindigkeit einer Seite ist ein Bewertungsfaktor für Suchmaschinen, wobei schnellere Websites bevorzugt werden. Ebenso wichtig ist die mobile Optimierung, da Google mobile-first Indexing implementiert hat, was bedeutet, dass die mobile Version einer Webseite für Rankingzwecke primär herangezogen wird. Effektive Anpassungen in diesen Bereichen können signifikant zur Sichtbarkeit und Erreichbarkeit einer Website beitragen.

Ideal für einige, problematisch für andere: Wer sollte Webdesign und SEO kombinieren?

Die Entscheidung, Webdesign und SEO zu kombinieren, kann für manche Unternehmen Vorteile bringen, während sie für andere weniger geeignet ist. Wichtig ist dabei, dass Sie eine Agentur beauftragen, die auch eigene SEO-Experten beschäftigt, um sicher zu gehen, dass die Maßnahmen auch den aktuellen Best Practices entsprechen.

Vorteile der Kombination für kleine bis mittelständische Unternehmen

Kleinere und mittelständische Unternehmen profitieren eher von einer integrierten Lösung, da sie über begrenzte Ressourcen verfügen. Die Kombination von Webdesign und SEO durch eine Agentur kann hier Folgendes bieten:

  • Kosteneffizienz: Eine einzige Agentur, die sowohl Design als auch SEO handhabt, kann kostengünstiger sein als die Beauftragung separater Spezialisten.

  • Konsistenz in der Markenpräsentation: Einheitliche Gestaltung und SEO-Strategie stellen sicher, dass die Online-Präsenz des Unternehmens nahtlos und professionell ist.

  • Einfachere Kommunikation und Prozesssteuerung: Die Abstimmung zwischen den Teams ist einfacher, wenn alles unter einem Dach stattfindet, was zu schnelleren Umsetzungen und Anpassungen führt.

Demgegenüber stehen aber auch weniger effiziente SEO-Maßnahmen, was zu einem geringeren Ertrag der Investition (ROI) führt. Dazu kommt, dass viele Webdesigner zwar technische SEO-Aspekte beherrschen, aber weniger Expertise in Sachen Content haben.

Bedeutung einer nahtlosen Strategie für Start-ups und lokale Geschäfte

Start-ups und lokale Geschäfte, die schnell wachsen und sich in einem wettbewerbsintensiven Marktumfeld etablieren müssen, können von einer integrierten Webdesign- und SEO-Strategie ebenfalls profitieren:

  • Schneller Markteintritt: Die gleichzeitige Entwicklung von Design und SEO kann die Zeit bis zur Marktreife verkürzen.

  • Lokale SEO: Für lokale Geschäfte ist es entscheidend, in lokalen Suchergebnissen gut sichtbar zu sein. Eine Agentur, die sowohl Design als auch lokale SEO-Strategien versteht, kann sicherstellen, dass die Website sowohl ansprechend als auch auffindbar ist.

  • Flexibilität und Agilität: Start-ups benötigen oft flexible und schnell anpassbare Strategien, die durch die enge Zusammenarbeit von Designern und SEO-Experten innerhalb derselben Agentur erleichtert werden können.

Gerade lokale SEO ist jedoch eine Spezialdisziplin, die in Agenturen mit anderem Schwerpunkt, die SEO “nur nebenbei” anbieten, oft fehlt.

Wann es sinnvoll ist, Webdesign und SEO zu trennen

Es gibt Situationen, in denen es sinnvoll ist, Webdesign und SEO von getrennten Agenturen oder Freelancern durchführen zu lassen. Insbesondere in großen, komplexen Organisationen können die Anforderungen an Webdesign und Suchmaschinenoptimierung so spezialisiert sein, dass die Expertise dedizierter Experten erforderlich ist, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Große Unternehmen oder solche in wettbewerbsintensiven Branchen brauchen spezialisiertes technisches Know-how und maßgeschneiderte Strategien, die darüber hinausgehen, was eine All-in-one-Agentur bieten kann.

Die Trennung ermöglicht es jedem Team, sich auf seine Stärken zu konzentrieren – Designer können sich auf ästhetische und nutzerzentrierte Aspekte fokussieren, während SEO-Spezialisten die neuesten Algorithmen-Anpassungen und Performance-Metriken analysieren können. Diese klare Aufteilung kann auch die interne Kommunikation und Projektmanagement vereinfachen, da jedes Team klare Verantwortlichkeiten hat, was wiederum die Effizienz und Effektivität der umgesetzten Strategien steigern kann.

Die Diskussion über Spezialisierung versus All-in-one-Lösungen hängt letztlich von den spezifischen Zielen und Ressourcen eines Unternehmens ab. Während All-in-one-Lösungen Einfachheit und Kosteneinsparungen bieten können, ermöglicht die Spezialisierung eine tiefere und effizientere Bearbeitung komplexer Herausforderungen, die in großen, vielschichtigen Projekten auftreten können.

Grenzen der Expertise: Können Webdesigner auch Content erstellen?

Wenn es um die Erstellung von hochwertigem Content geht, stoßen die SEO-Fähigkeiten von Webdesignern oft an ihre Grenzen.

Auch wenn viele Webdesigner grundlegend wissen, was guten Content ausmacht, fehlt es ihnen oft an der Expertise, die erforderlich ist, um zielgerichtete Inhalte mit Mehrwert für Nutzer zu erstellen. Gute Content Creator haben nebenbei auch aktuelle Trends und die neuesten Anforderungen von Suchmaschinen im Blick. Diese Aspekte kommen bei Webdesignern aufgrund ihres anderen Fachbereichs oft zu kurz. Spezialdisziplinen, die für das effiziente Content Marketing notwendig sind, umfassen beispielsweise die tiefgehende Keyword-Recherche, aber auch die Anpassung von Content nicht nur an SEO-Anforderungen, sondern auch an die Sprache und Bedürfnisse der Zielgruppe.

Zudem spielen spezialisierte Content-Ersteller und Texter eine wichtige Rolle in der SEO-Strategie. Diese Fachleute sind nicht nur im Schreiben von ansprechendem und informativem Text versiert, sondern verstehen auch, wie man Inhalte für die bestmögliche Performance optimiert. Sie wissen, wie man komplexe Themen zugänglich macht und gleichzeitig sicherstellt, dass alle SEO-Anforderungen – von den organisch eingebauten, passenden Keywords über die Meta-Beschreibungen bis hin zu strukturierten Daten – effektiv umgesetzt werden.

Das ist auch ein Grund, warum – außer im Falle sehr stark begrenzten Budgets – die Trennung von SEO und Webdesign mehr Erfolg verspricht. Die effiziente und zielgerichtete Erstellung von Inhalten, die nicht nur Nutzer zufriedenstellen, sondern auch von Suchmaschinen gut verstanden werden, erfordert ein hohes Maß an Fachwissen, das bei Personen mit anderem Fokus meist nicht ausreichend ausgeprägt ist.

Die Aufteilung sorgt als Nebeneffekt auch dafür, dass die einzelnen Experten ihre Arbeit mit maximaler Effizienz und Fokus ausüben können, was wiederum zu besseren Ergebnissen führt.

Unsere Empfehlung

Auf Grundlage unserer Erfahrungen empfehlen wir in den meisten Fällen die Zusammenarbeit mit einer dedizierten SEO-Agentur oder einem erfahrenen SEO-Freelancer. Der Hauptgrund hierfür liegt in der höheren Fachkompetenz und dem aktuelleren Wissen, das spezialisierte SEO-Dienstleister haben. Im Vergleich dazu haben wir festgestellt, dass Webdesign-Agenturen, die auch SEO-Dienstleistungen anbieten, oft nicht dasselbe Niveau an Expertise erreichen.

Wir müssen auch klar sagen, dass dies nicht bedeutet, dass Webdesigner generell keine kompetenten SEO-Dienste erbringen können. Es gibt durchaus Webdesign-Agenturen, die in beiden Bereichen hervorragend arbeiten, insbesondere wenn die Webdesign-Agentur eigene SEO-Experten beschäftigt. Jedoch raten wir nur dann zur Beauftragung einer Webdesign-Agentur für SEO, wenn diese nachweisliche Erfolge in der Suchmaschinenoptimierung vorweisen kann. Ein attraktives, kosteneffizientes Angebot könnte ebenfalls ein Grund sein, sich für eine solche Agentur zu entscheiden, besonders wenn Budgetbeschränkungen eine Rolle spielen.

Letztendlich hängt die Entscheidung stark von den Bedürfnissen und Zielen Ihres Unternehmens ab sowie von der Fähigkeit der Agentur, qualitativ hochwertige Ergebnisse in beiden Bereichen zu liefern. Unserer Erfahrung nach führt Spezialisierung oft zu besseren Ergebnissen, da spezialisierte SEO-Agenturen sich kontinuierlich weiterbilden und ihre Methoden stets an die neuesten SEO-Trends und Algorithmus-Updates anpassen.

Zusammenfassung und Handlungsempfehlungen

Wir haben untersucht, wie Webdesign und SEO zusammenwirken können und unter welchen Umständen es sinnvoll ist, diese Dienste zu kombinieren oder separat zu halten. Für manche Unternehmen kann die Zusammenfassung von SEO und Webdesign in einer Agentur sinnvoll sein. Das führt nicht nur zu einer kohärenten digitalen Präsenz, sondern kann auch die Effizienz steigern und Kosten senken. Allerdings gibt es auch gewichtige Argumente, die dagegen sprechen.
Empfehlungen für Entscheider:

  • Analysieren Sie Ihren Bedarf: Benötigen Sie die geballte Expertise einer dedizierten SEO-Agentur, oder reicht es aus, wenn Ihre Webdesigner nebenbei auf SEO-Maßnahmen schauen?
  • Prüfen Sie die Expertise der Agenturen: Hat die Webdesign-Agentur nachweisliche Kenntnisse und Erfolge im SEO-Bereich aufzuweisen? Andernfalls ist eine getrennte Bearbeitung von SEO und Webdesign ratsam.

So können Sie sicherstellen, dass Ihre Investition in Webdesign und SEO maximalen Nutzen bringt und Ihre Online-Präsenz sowohl ansprechend als auch leistungsstark ist.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über die Vorteile der Zusammenarbeit mit unseren SEO-Experten zu erfahren!

Google CSS

Neueste Beiträge