Linkbuilding ist eine der wichtigsten Strategien, um im Suchmaschinen-Ranking aufzusteigen. Denn je mehr externe Seiten auf eine Website verlinken, desto relevanter und damit besser wird sie in den Suchergebnissen angezeigt. Linkbuilding kann allerdings auch eine zeitaufwändige und mühsame Aufgabe sein. Wir haben daher für dich den ultimativen Linkbuilding Guide zusammengestellt, damit du so schnell und effektiv wie möglich die besten Ergebnisse erzielst.

Was ist Linkbuilding?

Linkbuilding ist ein wichtiger Bestandteil jedes SEO-Ansatzes und sollte nicht vernachlässigt werden.

Doch was genau ist Linkbuilding überhaupt?

Es gibt verschiedene Definitionen für Linkbuilding, doch die allgemein akzeptierte lautet: Linkbuilding ist die Kunst, Inhalte zu produzieren und zu publizieren, die andere dazu bewegen, Links auf deine Seite zu setzen.

Warum ist Linkbuilding wichtig?

Linkbuilding ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Herstellung von Sichtbarkeit für Ihr Unternehmen oder Ihre Marke im Internet. Es stellt sicher, dass Ihre Inhalte auf Websites veröffentlicht werden, die relevant für Ihr Zielpublikum sind.

Durch das Erreichen von relevanten Zielgruppen können Sie mehr Traffic auf Ihrer Website generieren und so Ihr Unternehmen oder Ihre Marke bekannter machen.

Wie steht Google zum Thema Linkbuilding?

Für Google ist es grundsätzlich in Ordnung, wenn Sie mit anderen Websites zusammenarbeitet, um eure Zielgruppe zu erreichen. Google stellt keine Einschränkungen auf diese Art von Artikeln, solange sie effektiv dafür sind, die Zielgruppe einer anderen Seite zu informieren oder Bewusstsein für euer Anliegen oder Unternehmen zu schaffen. Allerdings werden die Richtlinien von Google bei Linktauschprogrammen dann verletzt, wenn der Hauptzweck des Artikels darin besteht, viele Links zu erstellen und damit die Nutzer weiterzuverlinken. Folgende Faktoren könnnen gehäuft auftreten:

  • Links in Ihren Artikeln, die voller überflüssiger Keywords sind und auf Ihre Website verweisen.
  • Das Veröffentlichen der Artikel auf vielen verschiedenen Websites beziehungsweise eine große Anzahl von Artikeln auf wenigen großen, unterschiedlichen Websites.
  • Der Einsatz von Artikelautoren, die sich nicht mit den Themen auskennen, über die sie schreiben.
  • Die Nutzung desselben oder ähnlichen Contents in all diesen Artikeln beziehungsweise das Duplizieren des gesamten Contents Ihrer eigenen Website in Artikeln. Dabei wird die Verwendung sowohl von rel=“canonical“ als auch von class=“external-link“ empfohlen.

Wie baue ich Links auf?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um Links aufzubauen. Einige davon sind einfacher als andere, aber alle können effektiv sein, wenn sie richtig angewendet werden. Hier sind einige der besten Möglichkeiten, um Links aufzubauen:

Gastbeiträge

Gatbeiträge sind die häufigste und beliebteste Art des Backlink-Aufbaus.

Die richtige Herangehensweise an Gast-Blogging

Die erste Regel beim Gast-Blogging für Backlinks lautet, Gast-Blogging nicht für Backlinks zu nutzen.

Beim erfolgreichen Gastbloggen geht es nie primär um Backlinks. Sie bloggen, weil Sie Autorität aufbauen und eine Anhängerschaft gewinnen wollen. Alle Backlinks, die Sie erhalten, sind zweitrangig. Das ist eine wichtige Einstellung, die Sie haben sollten. Wenn Sie das Gastbloggen ausschließlich mit der Absicht angehen, einen Link zu erhalten, könnten Sie am Ende minderwertige Websites anvisieren oder bei der Qualität der Inhalte Kompromisse eingehen. Beides wird sich unweigerlich negativ auf den Erfolg dieser Strategie auswirken.

Verinnerlichen Sie diesen Gedanken, bevor Sie beginnen. Führen Sie Gast-Blogging durch, weil es Ihnen – neben anderen Dingen – hilft, Einfluss und Autorität aufzubauen oder zu steigern, und nicht nur wegen der SEO-Vorteile.

Bauen Sie ein Profil als Gast-Blogger auf

Wenn Sie eine Chance haben wollen, als Gastblogger in Top-Publikationen aufzutreten, müssen Sie mindestens einen hochwertigen Gastbeitrag auf einer angesehenen Website veröffentlicht haben. Nur so können Sie den Redakteuren ein Beispiel für Ihren Schreibstil und Ihre Qualität geben.

Wenn Sie noch nie einen Gastbeitrag verfasst haben, empfehle ich Ihnen, den besten Beitrag zu schreiben, den Sie verfassen können, und ihn auf einer bekannten Website in Ihrer Nische zu veröffentlichen. Dabei muss es sich nicht um eine Seite mit hoher Autorität handeln, sondern nur um eine Seite, die von anderen anerkannt wird.

Eine andere Möglichkeit ist, einen hervorragenden Beitrag zu schreiben und ihn in Ihrem eigenen Blog zu veröffentlichen. Geben Sie dies als Beispiel für Ihre Schreibqualität an, wenn Sie Redakteure ansprechen.

Wie Sie Gelegenheiten zum Gast-Blogging finden

Viele Blogs unterhalten Seiten, auf denen sie um Gastbeiträge werben. Diese sind in der Regel ein leichtes Ziel, da sie ihre Richtlinien für Gastbeiträge öffentlich bekannt geben.

Social Media

Sie können einen Social-Media-Backlinks aufbauen, indem Sie Ihren Website-Link an folgenden Stellen platzieren: Benutzerprofile, Beiträge in sozialen Medien, Kommentare, Unternehmensbeschreibungen und Video-Overlays. Sie können sich auch mit anderen Marken und Bloggern verbinden, um Social Media Backlinks für Ihre Website aufzubauen.

Web-Verzeichnisse

Die Nutzung von Online-Verzeichnissen ist eine intelligente Methode, um Backlinks zu Ihrer Unternehmenswebsite aufzubauen und Ihre Online-Präsenz zu steigern. Hier erfahren Sie, wie Sie es richtig machen.

Wenn Sie die Vorteile mehrerer Unternehmensverzeichnisse nutzen, sollten Sie Ihre Informationen und Aktualisierungen in allen Ihren Einträgen konsistent halten.

Vergewissern Sie sich, dass alle Ihre Informationen bis ins kleinste Detail korrekt, markengerecht und aktuell sind.

Konsistenz ist für Ihre gesamte Webpräsenz, einschließlich Ihrer Verzeichniseinträge, notwendig, wenn Sie Ihre Suchmaschinenoptimierung stärken und Autorität aufbauen wollen.

Ihr Ruf wird beeinträchtigt, wenn Menschen, die nach einem Unternehmen wie dem Ihren suchen, bei scheinbar kleinen Details wie den Öffnungszeiten, der URL Ihrer Website oder Ihrer E-Mail-Adresse auf Fehler und Unstimmigkeiten stoßen.

Pressemitteilungen

Backlinks sind eines der wichtigsten Faktoren der Offpage-Optimierung, um die (Link-) Popularität seiner Website zu steigern und damit das Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern. Aber oft ist es schwierig an neue Backlinks zu gelangen. Ein bewährtes Mittel ist in diesem Fall die klassische Pressemitteilung. Mit einer PM können Sie nicht nur Ihre Expertise bekannt machen sondern auch gleichzeitig deutlich Eigenwerbung für die eigene Firma bzw. Produkte und/oder Dienstleistungen machen.

Besonders schön ist dabei, daß die meisten Portale rund um Pressemitteilungen kostenlos sind und den Einsatz von Links erlauben! In der Regel sind diese Links zudem dofollow, was den Backlink sogar noch um einiges wertvoller für die eigene Suchmaschinenoptimierung macht. Die Frage ist nun aber: Was muß man bei einer professionellen Pressemitteilung beachten?

Benutze einige knackige Headline. Orientiere dich am Stil gängiger Zeitungsschlagzeilen, die sofort das Auge der Leser auf dich bzw. deine Pressemitteilung ziehen. Verwende dabei auch interessante Keywords, die dann später in den Suchmaschinen-SERPs auftauchen werden und dir so zu noch mehr Lesern deiner Pressemitteilung verhelfen. Ist deine Pressemitteilung wirklich interessant, denn werden aus den Lesern auf der PR-Seite auch neue Besucher auf deiner eigenen Website.

Schreibe deinen eigentlich Text neutral, sachlich und seriös, als würdest du von einer allgemeinen Informationen berichten. Verfasse deine Pressemitteilung interessant und lass den Text nicht zu einer reinen Werbebotschaft ausarten. Die Leser erkennen sowas recht schnell und verlieren die Lust am weiterlesen.

Verfasse die Pressemitteilung kompakt und übersichtlicht. Bring die Informationen in deiner Pressemitteilung auf Punkt. Der Umfang sollte eine DIN A4 Seite nicht überschreiten. Wenn du aber noch weitere Informationen hast, dann füge am Ende des Textes einen Hinweis inkl. Link zu deiner Seite ein. Aber Achtung: Eine Pressemitteilung sollte bereits alle relevanten Informationen enthalten, die du zu einem Thema mitteilen willst. Der Link sollte dem interessierten Nutzer lediglich einen Hinweis geben, wo er weitere Informationen zu deinem Thema findet. Her macht es Sinn, wenn du dafür bereits eine fertige Seite auf deiner Website bereit hälst.

Füge am Ende deiner Pressemitteilung auf jeden Fall deine Kontaktmöglichkeiten ein: (Firmenname), Ansprechpartner, Anschrift, (Telefonnummer), Email und natürlich den Link zu Ihrer Website. Biete dem Leser hier auf Wunsch auch weitere Informationen und deine Bereitschaft ihnen bei Fragen hilfreich zur Verfügung zu stehen. Gerade in der Servicewüste Deutschland kommt guter und vor allem netter Kontakt immer gut an.

Blog-Kommentare

Blog-Kommentare für SEO sind eine einfache Strategie, um Links zu Ihrer Website aufzubauen und gleichzeitig enge Beziehungen zu Menschen in Ihrer Branche zu knüpfen.

Es geht um den Austausch von Ideen oder Meinungen darüber, was Menschen über ein Thema denken oder fühlen. Es kann Blogs auch dabei helfen, Besucher anzuziehen, Leads zu generieren und ihnen einen „sozialen Touch“ zu verleihen.

Wenn es richtig gemacht wird, können Blog-Kommentare zu Hunderten von neuen Website-Besuchern und zahllosen zukünftigen Linkaufbau-Möglichkeiten
Und wenn Sie diese Strategie nicht nutzten, verpassen Sie eine Welt voller Potenzial, das Ihre Konkurrenten nutzen werden, um Sie zu schlagen.

Gesponserte Artikel sind zweifelsohne eine wertvolle Form des Online-Marketings. Hier sind die größten Vorteile von gesponserten Artikeln:

Sie bauen Markenbekanntheit auf

Sie können hochwertige Inhalte auf bekannten Portalen veröffentlichen, so dass sich die Nutzer für Ihr Unternehmen interessieren und vielleicht zu Kunden werden.

Marketing zu überschaubare Kosten

es handelt sich nicht um eine teure Werbeform. Sie entscheiden, wie viel Geld Sie auszugeben bereit sind, und wählen Websites oder Webportale aus, auf denen Sie Inhalte veröffentlichen.

Mehr eingehende Links

Sie können externe Links direkt von gesponserten Artikeln erhalten, und wenn diese wertvoll sind, werden Blogger von ihren Websites aus auf sie verlinken, was die Wirkung dieser Links erhöht. Es ist auch möglich, dass sie auf die Website des Unternehmens verlinken, das die interessanten Inhalte erstellt hat.

Vorträge und Konferenzen

Wenn Sie eingeladen werden, auf einer Veranstaltung zu sprechen, sind Sie auf dem besten Weg, als Vordenker zu gelten.

Sie werden jedoch weiterhin Links aufbauen wollen, um Ihren Platz in der Branche zu festigen – nicht jeder wird dort sein, um Ihre Präsentation zu sehen.

Eine der besten Methoden für den Aufbau von Links über Vortragsveranstaltungen ist die Erstellung von Landing Pages für jede Veranstaltung, auf der Sie sprechen. Die Landing Page sollte Details über die Veranstaltung selbst, sowie Folien, Opt-Ins, Downloads und andere Ressourcen enthalten.

Wenn Sie Ressourcen für die Veranstaltung erstellen, sollten Sie sich darauf konzentrieren, diese so zu entwickeln, dass sie auch als wertvoller, eigenständiger Inhalt funktionieren – Sie wollen ja, dass sie verlinkungswürdig sind.

Versuchen Sie dann, einen Link von der Website des Veranstalters zu erhalten.

Link Building Best Practices

1. Finden Sie die richtigen Websites, um Ihre Links zu platzieren

Wenn Sie Ihre Links auf Websites platzieren, die relevant für Ihr Unternehmen oder Ihre Website sind, ist dies eine großartige Möglichkeit, um die Aufmerksamkeit von potentiellen Kunden und Kunden auf sich zu lenken. Dies ist auch eine gute Möglichkeit, um die Sichtbarkeit Ihrer Website zu erhöhen und mehr Traffic auf Ihre Website zu lenken.

2. Stellen Sie sicher, dass Ihr Link auf einer hochwertigen Website platziert wird

Wenn Sie Ihren Link auf einer hochwertigen Website platzieren, kann dies dazu beitragen, dass Ihre Website in den Suchergebnissen höher rankt. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie versuchen, mehr Traffic auf Ihre Website zu lenken. Eine hochwertige Website kann dazu beitragen, dass Ihre Website als vertrauenswürdig und relevant angesehen wird, was dazu führen kann, dass mehr Menschen Ihre Website besuchen.

3. Achten Sie darauf, dass der Link natürlich wirkt

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass der Link natürlich wirkt, sollten Sie ihn in den Inhalt einfügen, anstatt ihn einfach an die Seite anzuhängen. Dies bedeutet, dass der Link in einem Kontext steht, der für den Leser Sinn macht. Dies kann dazu beitragen, dass der Link als nützlich und relevant angesehen wird und dadurch mehr Traffic auf Ihre Website lenkt.

Neueste Beiträge