Im immer härter umkämpften E-Commerce-Markt ist es für Online Shops entscheidend, ihre Produkte und Dienstleistungen durch Content-Marketing erfolgreich zu vermarkten. Wenn Sie lernen möchten, wie man Content-Marketing effektiv einsetzt, können Sie Ihre Zielgruppe besser ansprechen und Ihr Geschäft fördern.

In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick darauf, warum Content-Marketing für Online Shops so wichtig ist und welche Strategien und Techniken Sie einsetzen können, um damit erfolgreich zu sein.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Content Marketing für Ihren Online Shop ist eine langfristige Investition in den Ausbau Ihrer Markenbekanntheit

  • Nutzen Sie einen Mix aus Website-Inhalten, Social Media und User Generated Content, um den größtmöglichen Erfolg zu erzielen

  • Nur mit einer klaren Strategie schaffen Sie es Ihre Reichweite nachhaltig und erfolgreich auszubauen und somit Ihren Umsatz zu steigern

  • Mit einer guten Content Strategie schaffen Sie es Ihre Markenbekanntheit zu erhöhen, das Vertrauen in Ihre Marke zu stärken und mehr Traffic auf Ihrem Online Shop zu generieren

Ideen & Tipps für Ihre E-Commerce Content Marketing Strategie

Content Marketing für Ihren Online Shop ist ein vollumfängliches Projekt. Denn das Content Marketing betrifft weitaus mehr als nur Ihre Website. Eine gute und erfolgreiche Content Marketing Strategie funktioniert nur über mehrere Plattformen hinaus.

Wir haben für Sie die wichtigsten Kanäle und Tipps zusammengetragen, damit Sie genau wissen, wo Sie mit Ihrer eigenen Strategie ansetzen können.

  • Hinweis: Content Marketing benötigt Zeit. Besonders bis die Inhalte auf Ihrem Online Shop zu sichtbaren Ergebnissen führen, kann es dauern. Das heißt nicht, dass es nicht gut investierte Zeit und Geld ist, denn im Laufe der Zeit wird sich Ihr Einsatz mehr als rentiert haben. Jedoch müssen Sie dafür am Ball bleiben.

Content Marketing für Ihren Online Shop

Ihr Online Shop bietet vielfältige Möglichkeiten, Content strategisch einzusetzen. Auf Ihrer Website können Sie besonders mithilfe von Content Ihre Sichtbarkeit in den Suchmaschinen steigern. So können Sie über die organische Suche mit vergleichsweise wenigen Mitteln neue Kunden generieren und Ihren Umsatz steigern.

Hier sind einige Content-Arten, die Ihnen bei der Steigerung Ihrer Reichweite in der Suche helfen können:

  1. Produktbeschreibungen: Sie sind einer der essentiellen Bestandteile des Content Marketings für Ihren Online Shop. Denn informative und Mehrwert schaffende Produktbeschreibungen bewegen potenzielle Kunden zum Kauf. Hier können Sie auch je nach Produkt kreativ werden, was die Gestaltung angeht. Wichtig ist, dass Sie Produktbeschreibungen nicht einfach nur vom Hersteller übernehmen, sondern Ihre eigenen erstellen.
  2. Kategorietexte: Indem Sie auf Produktkategorie-Seiten hilfreiche Informationen bereitstellen, gewinnen diese Seiten in der Suche mehr an Relevanz. So können Sie dort beispielsweise Hersteller Vergleiche oder allgemeine Informationen zu den Produkten veröffentlichen.
  3. Blog: Auch ein Blog oder Ratgeber hat das Potenzial, die Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu steigern. Dort können Sie verschiedenste Inhalte rund um Ihre Produkte veröffentlichen, wie zum Beispiel Produkttests, Produktvergleiche, Hersteller Vergleiche oder Ihre Expertentipps. Oder Sie behandeln zudem allgemeine Themen rund um die Produkte, die Sie verkaufen. Verkaufen Sie beispielsweise Laufschuhe, können Sie genauso Trainingspläne und Ernährungstipps veröffentlichen.
  4. FAQs: Mithilfe von häufig gestellten Fragen können Sie viele klassische Fragen Ihrer Kunden zu Produkten, Bestellvorgang, Versand etc. beantworten, ohne dass diese Ihren Kundenservice kontaktieren. FAQs können Sie dabei auf allen Seiten einbinden, bei denen es sich Ihrer Meinung nach anbietet.
  5. Videos: Diese sind nicht nur auf Social Media Plattformen im Trend, sondern auch relevant für die Suchmaschinenoptimierung Ihres Online Shops. Dabei gibt es vielfältige Möglichkeiten Videos einzubinden, beispielsweise auf Produktseiten, in Blogbeiträgen, Produkttests oder Vergleichen und vieles mehr. Diese sind eine gute Alternative zu Bildern, da dadurch mehr Informationen geteilt werden können.
  • Tipp: Haben Sie sich noch keine Gedanken über das Content Marketing Ihres Online Shops gemacht und stehen ganz am Anfang, ist es empfehlenswert, zuerst mit produktnahen Inhalten zu starten. Denn hier erzielen Sie häufig schneller und einfacher Ergebnisse.

Ein gutes Beispiel für erfolgreiches E-Commerce Content Marketing ist das Musikhaus Thomann, welches unter anderem Testberichte zu allen verfügbaren Musikinstrumenten bereitstellt sowie ausführliche Ratgeber.

Content Marketing Online Shops Beispiel thomann.deQuelle: https://www.thomann.de/de/tasteninstrumente.html Stand 28.06.2023

E-Commerce Content Marketing für Ihre Social Media Kanäle

Wenn Sie noch keine Social Media Kanäle haben, dann sollten Sie diese definitiv anlegen, denn hier warten unzählige potenzielle Kunden auf Sie. Wichtiger ist jedoch, wenn Sie schon Social Media Kanäle besitzen, aber kaum etwas veröffentlichen oder ohne System, dann sollten Sie möglichst schnell mit einer effektiven Content Marketing Strategie starten. Denn brachliegende Social Media Kanäle sind häufig schädlicher als keine.

Genauso wie direkt in Ihrem Online Shop haben Sie auf Social Media diverse Möglichkeiten für das E-Commerce Content Marketing. Mithilfe von Content Marketing über die sozialen Medien steigern Sie Ihre Markenreichweite und können einfacher eine Community aufbauen.

Je nachdem, welche Produkte Sie verkaufen und wer Ihre Zielgruppe ist, sind unterschiedliche soziale Medien für Sie relevant.

Hier sind einige Content-Arten, die für Ihre Social Media Kanäle relevant sind:

  1. Short-Videos: Sie sind mittlerweile von den meisten Plattformen nicht mehr wegzudenken, denn Short-Videos sind einfach zu konsumieren und können innerhalb kürzester Zeit eine große Reichweite erzielen. In Short-Videos können Sie beispielsweise auf einfache Art und Weise Produktneuheiten präsentieren oder häufige Fragen Ihrer Kunden beantworten.
  2. Stories: Diese sind ebenfalls eine Option auf vielen Social Media Plattformen. Diese eignen sich gut, um Ihre Follower auch mal hinter die Kulissen Ihres Unternehmens mitzunehmen oder wichtige Informationen zu teilen, wie zum Beispiel zu Rabatt-Aktionen.
  3. Beiträge: Beiträge eignen sich dafür, längere Informationen mit Ihren Follower zu teilen und mit diesen darunter zu interagieren. Teilen Sie beispielsweise mit, wenn neue Kollektionen eintreffen, Sie einen neuen Hersteller in Ihr Sortiment aufnehmen oder wichtige Unternehmens-News.
  4. Live-Shopping: Veranstalten Sie dank einfacher Live-Funktion Live-Shoppings, an denen Sie Produktneuheiten vorstellen oder auf bestimmte Produkte besser eingehen können. Der Vorteil von diesen Aktionen ist, dass Ihre Kunden dabei direkt mit Ihnen im Live-Chat interagieren können.
  5. Live-Q&As: Statt eines Live-Shoppings können Sie über die Streaming-Funktion auch ein Live-Q&A starten, um direkt auf Fragen Ihrer Follower einzugehen. So können Sie eine Bindung zu Ihren Kunden aufbauen und Ihr Unternehmen wird nahbarer.
  6. Podcasts: Sie sind aktuell in vollem Munde und gefühlt jeder hat seinen eigenen. Podcasts erfreuen sich immer mehr Beliebtheit und das auch bei Unternehmen. Je nachdem, welche Produkte Sie verkaufen und in welcher Branche Sie sich befinden, kann ein eigener Podcast ebenfalls eine gute Content Marketing Strategie sein, um Ihre Markenbekanntheit zu stärken.

Es gibt viele gute Beispiele für Social Media Marketing aus der E-Commerce Branche. Ein gutes Beispiel für den Einsatz von Podcasts ist das Unternehmen Amorelie. Der “Ich hab noch nie” Podcast ist mittlerweile der zweite Podcast des Unternehmens und unterstützt das Ziel der Marke, Sexualthemen nicht mehr zu tabuisieren.

Ein weiteres Beispiel ist das Unternehmen Ooia. Das Periodenunterwäsche-Unternehmen nutzt Instagram unter anderem für Live-Shopping Events, das Bewerben neuer Kollektionen und die beiden Gründerinnen geben in den Stories Einblick ins Tagesgeschäft.

  • Tipp: Content-Recycling: Sie müssen nicht immer unbedingt komplett neue Inhalte auf Ihren sozialen Netzwerken teilen. Am effizientesten ist es, schon vorhandenen Content zum Beispiel aus Blogbeiträgen nur neu für die jeweilige Plattform aufzubereiten.

User Generated Content für Ihren Online Shop

Neben eigens erstellten Content, sollten Sie ebenso Ihre Kunden dazu auffordern, Inhalte zu Ihren Produkten zu erstellen. Am offensichtlichsten sind hierbei Bewertungen. Nach jedem Kauf sollten Sie daher Ihre Kunden aktiv zu einer Produktbewertung auffordern, damit Sie diese in Ihren Online Shop einbinden können oder auch, um diese auf Social Media zu teilen.

Eine weitere Möglichkeit, Ihre Kunden dazu zu motivieren, Content für Sie zu erstellen, sind Challenges oder eigene Unternehmens-Hashtags. So macht es beispielsweise die Modekette H&M. Unter dem Hashtag #hmxme werden Kunden dazu aufgefordert Ihre Looks mit den Produkten der Marke auf Social Media zu teilen. Das ist ein einfacher Weg, Ihre Reichweite in den sozialen Netzwerken zu erhöhen.

E-Commerce Content Marketing UGC Beispiel

User Generated Content sollte ohne Ausnahme zum Content Marketing Ihres Online Shops gehören, da es dabei hilft, das Vertrauen potentieller Käufer in Ihre Marke zu stärken.

Das Content Marketing für Ihren Online Shop sollte aus mehreren Bausteinen bestehen, um möglichst erfolgreich damit zu sein. Neben den bereits aufgezählten, gibt es noch jede Menge weitere Content Marketing Ideen, die wir für Sie bereits an anderer Stelle zusammengestellt haben.

Viel wichtiger ist jedoch, dass Sie sich dem Thema voll und ganz mithilfe einer passenden Strategie widmen und nicht nur halbherzig an das Thema Content herangehen. Sonst wird der Erfolg damit ausbleiben.

Aufstellen einer optimalen Content Marketing Strategie

Mit der schon häufig angesprochenen Content Marketing Strategie schaffen Sie es, gezielt und nachhaltig Inhalte für Ihren Online Shop zu erstellen. Diese können Sie in den fünf folgenden Schritten aufstellen:

  1. An erster Stelle steht die Recherche von Keywords und relevanten Themen für Ihren Online Shop.
  2. Anschließend gehen Sie in die Planung Ihres Contents und bestimmen, welcher Inhalt, wann und wo und in welcher Form erscheint.
  3. Dann geht es an die Erstellung der Inhalte. Hierfür sollten Sie für jedes Thema ausführliche Briefings vorbereiten, sowie beispielsweise Templates für Social Media, um den Prozess zu vereinfachen.
  4. Sind Ihre Inhalte nun erstellt, müssen Sie nur noch veröffentlicht werden. Die Distribution Ihres Content sollte ebenfalls gut geplant sein, damit Sie besonders über Social Media möglichst viele Nutzer erreichen.
  5. Der letzte Schritt ist die Analyse Ihrer Inhalte. Nur so erkennen Sie, ob Sie auf dem richtigen Weg sind oder ob Sie Anpassungen an Ihrer Strategie vornehmen müssen.

Die Vorteile des Content Marketings für Ihr E-Commerce Business

E-Commerce Content Marketing lohnt sich für Sie, da Sie mit vergleichsweise geringem Einsatz, viel zurück erhalten:

  • Die Markenbekanntheit Ihres Online Shops erhöht sich
  • Die Vertrauenswürdigkeit in Ihren Online Shop wird gestärkt
  • Sie sprechen mehr potenzielle Kunden an
  • Sie können eine Community rund um Ihre Produkte aufbauen
  • Dadurch wird das (online) Word-of-Mouth-Marketing vereinfacht
  • Der Traffic Ihres Online Shops steigt
  • Sie erzielen mehr Umsatz

Wenn Sie sich diese Vorteile also nicht entgehen lassen und mit dem Content Marketing Ihres Online Shops starten wollen, ist jetzt die Zeit dazu. Denn umso länger Sie damit warten, desto schwieriger wird es, gegen Ihre Konkurrenz anzukommen.

Benötigen Sie Hilfe bei der Ausarbeitung einer E-Commerce Content Strategie oder der Erstellung von Inhalten, stehen wir Ihnen gerne zur Seite, um gemeinsam Ihren Online Shop voranzubringen.

Über den Autor

fb 1
SEO Team Lead at UnitedAds

Felicitas arbeitet seit Oktober 2021 bei UnitedAds GmbH. In ihrer aktuellen Rolle als Teamleiterin SEO koordiniert sie das SEO-Team und ist verantwortlich für die Entwicklung umfassender SEO-Strategien für Kunden. Seit 2020 beschäftigt sie sich intensiv mit Themen rund um die Suchmaschinenoptimierung und das digitale Marketing.

Google CSS

Neueste Beiträge